80 Jahre Senat

Im Jahre 1936 wurde der Senat (Ältestenrat) von den munteren Freudenthalern Karl Horatz, Pinkus Müller und Eduard Hagedorn zu Ehren verdienter Mitglieder gegründet. Zu diesem Zeitpunkt bestand unsere Gesellschaft bereits seit 103 Jahren.
Erster Senatspräsident wurde dann Karl Horatz. Ihm folgten anschließend:

  • 1949 Pinkus Müller
  • 1953 Helmut Bracht
  • 1964 Willi Kaltenpoth
  • 1975 Dieter Geißler
  • 1978 Seppel Tiggeman
  • 1983 Ferdi Gillen
  • 1989 Winfried Dörfler
  • 1990 Hans Varnhagen
  • 2004 Matthias Liebrecht
  • 2008 Jan Homann
  • 2014 Lars Michler

Jeder einzelne der genannten Senatspräsidenten widmete sich mit viel Engagement und Leidenschaft den Belangen des Senats. Dies verdient unseren herzlichsten Dank und unsere Anerkennung.  Im Besonderen möchte ich hier meinen Vorgängern Matthias Liebrecht und Jan Homann danken, mit denen ich ab 2004 als Senatsvizepräsident zusammenarbeiten durfte. Beide haben viel Herzblut und neue Ideen in die Arbeit des Senats eingebracht. Sie haben den Senat in Bezug auf seine Attraktivität, Mitgliederzahl und  Besucherzahl von Veranstaltungen in eine herausragende Ebene innerhalb des münsterischen Karnevals geführt. 

Seit seiner Gründung hat der Senat die Aufgabe die Gesellschaft ideell und wirtschaftlich zu fördern,  die Tradition zu wahren und der Gesellschaft und dem Senat neue Mitglieder zuzuführen. An der Spitze des Senats steht der Senatspräsident. Dieser ernennt Senatsvizepräsidenten, die ihn in seiner Arbeit unterstützen. Mit seinen rund 200 Mitgliedern steht der Senat, als mit Abstand größte Kooperation, im Mittelpunkt der Gesellschaft.

Senatoren und Senatorinnen haben die Pflicht, die Interessen der Gesellschaft in besonderer Weise wahrzunehmen. Als äußeres Erkennungszeichen tragen die Senatoren bei offiziellen Anlässen die grüne Senatsmütze und das Senatsschild der KG Freudenthal. In den vergangenen 80 Jahren wurden zahlreiche Aufgaben vom Senat erfüllt und viele Aktivitäten durchgeführt. An einige Besondere, aus der Anfangszeit,  wie z.B. die Grundsteinlegung des Stadtbads Zoo, die Zuwendungen für die notleidende Landwirtschaft, die Abtäufung eines Kohleschachtes oder die Widereinrichtung des Landois-Denkmals werden sich heute wohl die wenigsten konkret erinnern können.

Viele werden sich aber sicher noch mit Freuden an Kanutouren auf der Werse, Autorallyes und diverse gemeinsame Besuche erinnern. An aktuellen Veranstaltungen  ist in erster Linie der „Ball des Senats“ im Mövenpick Hotel  mit bis zu 400 Gästen zu nennen. Aber auch die vielen anderen Veranstaltungen, wie z.B. die „Nacht des Senats“ (eine kulinarische Reise in Münsters besten Restaurants) , die „Vorstellung der neuen Senatoren“ oder die Teilnahme am Münsteraner Oktoberfest stellen Highlights innerhalb unserer Gesellschaft dar. Besonders erwähnenswert ist an dieser Stelle der seit Gründung gefeierte Karnevalsdienstag.

Prinzipiell hat sich in all den Jahren an der Durchführung des Karnvalsdienstags nicht allzu viel verändert. Man traf und trifft sich bei einem Frühshoppen, bei dem der Senat ein fulminantes Programm zusammenstellt, und zieht im Anschluss mit Pauken und Trompeten durch die Stadt um dann ab Mitternacht den Karnevalskehraus zu begehen. Es gab einmal die Zeit, an denen der Umzug mit vielen PKW durchgeführt wurde oder auch die Damen zu später Stunde noch zum Liebesmahl eingeladen wurden, aber beides hat sich in Bezug auf den möglicherweise leicht erhöhten Alkoholpegel nach so vielen aktiven Karnevalstagen  nicht bewährt.

Der Senat der KG Freudenthal hält viele alte Traditionen aufrecht, pflegt sie und ist ebenso bemüht, sie auch um moderne Traditionen zu erweitern. In diesem Sinne können wir stolz sein auf die vergangenen 80 Jahre und uns den kommenden Jahren mit hohem Engagement und Freude widmen.

Mit meinen Senatsvizepräsidenten wünsche ich unserem Senat zu seinem 80- jährigen Jubiläum viel Erfolg und gutes Gelingen die nächsten Jahrzehnte – zum Wohle unserer schönen Gesellschaft.

Lars Michler
Senatspräsident der KG Freudenthal von 1833 e.V.

Der Senatsvorstand

 

Lars Michler
Präsident

 

Karl Eduard Hölscher
Vizepräsident

 

Wilfried Groß
Vizepräsident

 

Martin Stahlberg
Vizepräsident

 

Malte Witt
Vizepräsident

 

Jürgen Föcking
Vizepräsident

 

Stefan Main
Vizepräsident

 

Christian Lange
Vizepräsident