Mitgliederversammlung-2018

KG Freudenthal will zurück zu den närrischen Wurzeln

Vom Zeremonienmeister zum Chef: Matthias Reck (43) ist neuer Präsident der KG Freudenthal. Reck will wieder mehr karnevalistische Akzente setzen, sie seien wichtiger als „Show und Event“. Die Traditions-Gala kehrt aus Gievenbeck zurück in die Halle Münsterland.

Weniger Event und Show auf der Bühne, dafür mehr karnevalistische Akzente setzen und die Identität als Traditionsgesellschaft wieder in den Fokus rücken: Der am Freitagabend einstimmig zum neuen Freudenthal-Präsidenten gewählte Matthias Reck (43) will die knapp 500 Mitglieder starke Karnevalsgesellschaft frei nach dem Sessionsmotto 2017 „Mit Tradition Zukunft gestalten“ neu ausrichten.

„Mit Respekt und Demut“, wie er sagt. Dazu gehöre, „alles auf den Prüfstand gestellt“, so Reck, der bislang Zeremonienmeister war. Eine Entscheidung ist schon gefallen. Das unter dem Ex-Präsidenten Jan Homann gestartete „Abenteuer Gievenbeck“ ist ab sofort beendet, die große Galaprunksitzung kehrt 2019 zurück in die Halle Münsterland. Mit einem enormen Technikaufwand war in den vergangenen zwei Jahren eine Ballsporthalle in Gievenbeck in einen Gala-Ballsaal verwandelt worden. Es kamen aber nicht die notwendigen 600 Besucher, um kostendeckend feiern zu können. Unter dem Strich blieb trotz der Sponsoren-Zuschüsse ein dickes Minus. Auch der Ball des Senats im Mövenpick-Hotel soll urwüchsiger werden. „Wir sind ein Karnevalsverein und keine Event-Gesellschaft“, so Reck.

Neu im Vorstand sind Rolf Bogatzki als Narrensekretär, Andreas Terstegge ist nun für die Finanzen verantwortlich. Bestätigt als Elferratssprecher wurde Matthias Bös. Florian Schulz bleibt Oberst der Garde. Beisitzer sind Mirko Balog, Karl-Jörg Dülberg und Elke Middendorf.

Die Freudenthal-Ehrennadel mit Brillanten ging an Jan Homann, der als Freudenthal-Chef „viel bewegt habe“ Gemeinsam habe man das Ziel „Freudenthal verbindet Menschen“ auch im 185. Jahr seit der Gründung erfolgreich erreichen können, so Homann.

Ein Lob ging an Christian Lange, der als Stadtprinz die Gesellschaft „hervorragend repräsentiert habe“.

Quelle: Westfälische Nachrichten, Helmut P. Etzkorn

Bildergalerie nur für angemeldete Mitglieder sichbar

Bitte melden Sie sich auf der Webseite an, um die Bildergarlerie zu sehen.