Karnevalsauftakt

„Läusealarm“ im Freudenthal

Die KG Freudenthal ist in die neue Session gestartet. Prinz Mario präsentierte erstmalig seine drei Lieder. Für Begeisterung sorgte auch das Tanzcorps mit seinem „Läusealarm.

Pünktlich zum 11.11. startete die KG Freudenthal wieder voll durch, und das spürten die zahlreich versammelten Narren auch schon bei der traditionellen Auftaktveranstaltung, erstmals durchgeführt im „Engelsaal“ des Atlantic-Hotels. „Wir kommen aus einer Krise der kulturellen Unterhaltung und der Erhaltung des Brauchtums, die es so seit dem Zweiten Weltkrieg noch nicht gegeben hat. Eine ganz Session komplett ausfallen lassen zu müssen, ist seit 1948 nicht vorstellbar gewesen“, so Freudenthal-Präsident Matthias Reck. Und „weil wir unseren Karneval wieder feiern wollen und auch können“, stehe das Gründungsmotto „Ganz Münster ist ein Freudenthal“ auch über allen Aktivitäten in der Fünften Jahreszeit.

Die erste Party begann mit einer Premiere. Kurz vor seiner Proklamation präsentierte Prinz Mario Engbers erstmals seine drei Lieder in der jecken Öffentlichkeit. Wäre es nach den Zugabe-Rufen gegangen, hätte das Narrenoberhaupt gleich noch einen vierten Titel nachliefern müssen. „Ich freue mich riesig, endlich mit euch feiern zu können“, so Engbers.

Launiger Abend

Gemeinsam mit Prinzenfanfare und Karnevalistischer Stadtwache bereicherte die Prinzengarde den launigen Abend, der eingangs vom unverwüstlichen „Heini Schulte-Brömmelkamp“ geprägt wurde. Der „Bauer aus Kattenvenne“ berichtete von seiner Corona-Abstinenz, den heimischen Fehden mit seiner geliebten Frau und diversen närrischen Entzugserscheinungen. Auch der Komiker Kai Kramosta traf mit seinen Pointen den Nerv der Karnevalisten, die Aasee-Nixen gefielen mit ihrem Schautanz „Wenn der Hutmacher zum Mutmacher wird“.

Eine Freudenthal-Erfolgsstory ist das erst vor vier Jahren mit fünf Kindern neu ins Leben gerufene Freudenthaler Tanzcorps. Aktuell sind schon knapp 40 Kinder in verschiedenen Altersgruppen aktiv. Ihr Schautanz „Läusealarm“ begeisterte die närrische Freudenthal-Familie. Jetzt freuen sich alle auf den Ball des Senats am 27. November im Mövenpick-Hotel. „Wir sind optimistisch, alle Veranstaltungen nach der 2G-Regel durchführen zu dürfen. Zur Not plus Test vor der Veranstaltung“, so Reck.

Quelle: Westfälische Nachrichten, Helmut P. Etzkorn

Bildergalerie nur für angemeldete Mitglieder sichbar

Bitte melden Sie sich auf der Webseite an, um die Bildergarlerie zu sehen.