Neue Gesellschaftsfahne der KG Freudenthal von 1833

Die KG Freudenthal von 1833 erhält eine neue Gesellschaftsfahne. Die bisherige Gesellschaftsfahne der KG Freudenthal wurde kurz nach dem Krieg erstellt und ist inzwischen in einem derart desaströsen Zustand, dass eine Restaurierung die Kosten  einer Neuanschaffung erreicht bzw. überschreitet.

Der Kleine Rat der KG Freudenthal hat daher beschlossen, eine neue Gesellschaftsfahne anzuschaffen. Diese wurde in Schierling (bei Regensburg) bei der Firma Fahnen Kössinger (www.koessinger.com) hergestellt. Die Firma Fahnen Kössinger ist bundesweit bekannt für die Herstellung von Vereins- und Gesellschaftsfahnen, so auch in Münster bei zahlreichen Schützenvereinen und Karnevalsgesellschaften. Die Firma Fahnen Kössinger ist bis heute ein Handwerksbetrieb, der verschiedene Stickverfahren beherrscht. So kann die Firma Fahnen Kössinger individuelle Gestaltungen von Fahnen umsetzen. Neben dem handwerklichen Know-how berät die Firma Fahnen Kössinger auch kompetent bei der Gestaltung individueller Fahnen. Die Gestaltung und die Produktion der Fahne hat über 1,5 Jahre gedauert. In diesem Zeitraum haben mehrere Termine bei der Firma Fahnen Kössinger in Schierling stattgefunden. Bei diesen Treffen wurde mehrfach die Gestaltung abgestimmt als auch eine Werksbesichtigung durchgeführt. Direkt vor Ort wurden nach Fertigstellung des Produktionsentwurfes die Stoffe und Garne ausgewählt.

Weitere Ansprechpartner hierzu sind:
•    Meinrad Kössinger    Geschäftsführer
•    Inge Bauer    Kundenberaterin (-213)
    (Auskunft zu den angewandten Stickverfahren, Stoffen und Garnen)
(Fahnen Kössinger, Am Gewerbering 23, 84069 Schierling, Tel.: +49(0)9451/9313-10)

Diese neue Gesellschaftsfahne der KG Freudenthal von 1833 zeigt auf der Vorderseite (‚Vereinsseite‘) auf dunkelblauem Fahnenrips als Mittelmotiv das Wappen der KG Freudenthal, das in den Gesellschaftsnamen übergeht. Alle Motive sind vollkommen ausgestickt. Das Wappen sowie der Gesellschaftsnahme sind in Goldlurex gestickt, die Konturen in einem etwas dunkleren Farbton (damit sie sich abheben).

Die Rückseite (‚Stadtseite‘) zeigt auf cremefarbenen Fahnenrips das Rathaus von Münster, in das das Wappen der KG Freudenthal eingearbeitet ist. Dies wird umgeben von einem Kranz aus Lindenblättern sowie dem Ausspruch:

Ganz Münster ist ein Freudenthal
Graf de Peneranda, 1648

Der Ausspruch, den der Graf de Peneranda 1648 nach Abschluss des Westfälischen Friedens nach Spanien übermittelt, wurde 1833 von den Gründungsmitgliedern der KG Freudenthal als Leitmotiv der Gesellschaft übernommen. Bis heute sieht sich die KG Freudenthal in dieser Tradition und stellt ihre Veranstaltungen stets unter dies Motto.
Sowohl das Rathaus als auch der Kranz von Lindenblättern wurde sehr aufwendig in ihren Konturen handgestickt. Beide Motive sind dadurch gut zu erkennen, aber noch nicht so dominant, dass sie den Gesamteindruck stören. Der Lindenkranz symbolisiert die Promenade als ein weiteres Wahrzeichen der Stadt Münster (neben dem Rathaus).

Die neue Gesellschaftsfahne der KG Freudenthal von 1833 bringt somit mehrere Aspekte zum Ausdruck:

•    Die lange Geschichte der KG Freudenthal als zweitälteste Karnevalsgesellschaft Deutschlands
•    Die lange Karnevalstradition in Münster
•    Die Verbundenheit und Zugehörigkeit der KG Freudenthal zur Stadt Münster

Die Fahne ist vollständig aus Spenden der Mitglieder der KG Freudenthal von 1833 finanziert worden. Bei Rückfragen steht Mathias Bös (Vizepräsident) gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Der Kleine Rat der
KG Freudenthal von 1833 e.V.

Bildergalerie nur für angemeldete Mitglieder sichbar

Bitte melden Sie sich auf der Webseite an, um die Bildergarlerie zu sehen.