Sommerfest 2011

Medienberichte

Bei der Karnevalsgesellschaft Freudenthal von 1833 e.V. dauert der Karneval das ganze Jahr. Immer ist etwas vorzubereiten oder zu feiern. Am Samstag fand nun beim Sommerfest das Vogelschießen statt.
„Für einen Verein, der sich der Brauchtumspflege widmet, gehört es dazu, einen Schützenkönig auszuschießen“, erläuterte Bernard Homann, im zweiten Jahr Präsident des zweitältesten Karnevalvereins Deutschlands. Auf dem weitläufigen Gartengelände vom Restaurant Stapelskotten wurde mit scharfer Munition auf einen Holzvogel geschossen.

Nach 166 Schuss fiel er von der Stange. Der neue König ist Florian Schulz. Der 31-Jährige ist Mitglied der Garde, Diplomtheologe und arbeitet als Pastoralreferent. Für das Schießen hat er ein Händchen: schon vor seinem Theologiestudium war er begeisterter Sportschütze, wie seine ganze Familie.

In der KG Freudenthal ist er Serientäter: beim Königsschießen der Garde schoss er in den vergangenen beiden Jahren ebenfalls den Vogel ab. Und an diesem Samstag noch dazu den Apfel. Die Krone holte sich der Ex-Prinz 2008 Michael Nölle. Das Zepter Theo van Drunen, Mitglied des Elferrates und als Betreiber des Restaurants Stapelskotten Gastgeber des Sommerfestes.

Quelle: Münstersche Zeitung

Bildergalerie nur für angemeldete Mitglieder sichbar

Bitte melden Sie sich auf der Webseite an, um die Bildergarlerie zu sehen.