Senatorenfrühschoppen 17.02.2015

Berni-Bärchen rockt KG Freudenthal

Comedian Bernd Stelter zieht selbst die sichtlich Karnevalserschöpften am Tag vor Aschermittwoch noch mal mit. Beim Senatorenfrühschoppen der KG Freudenthal zeigt er, was er kann.

„Der Traumjob ist Lokführer bei der Lufthansa. Wenig Arbeit, viel Streikgeld. Und der Hamburger SV bekommt als einziger Ligaverein keine Torkamera, weil die schieß-sparsamen Hanseaten das Ding eh nicht brauchen.“ Comedian Bernd Stelter zieht selbst die sichtlich Karnevalserschöpften am Tag vor Aschermittwoch noch mal mit, rockt 30 Minuten lang die Bühne bei der KG Freudenthal. Lässt weder „die singende Wurst mit Vollbart aus Österreich“ noch „Blendgranate Ursula von Puff und Peng“ aus. Und trifft mit seiner ironisch-heiteren Gesellschaftskritik den Geschmack der rund 200 Jecken.

„So flott wie hier bei den Freudenthalern könnte kurz nach Rosenmontag in Köln gar nicht gefeiert werden“, meint Stelter. Er sei zwar seit 26 Jahren im rheinischen Karneval unterwegs, aber im tiefsten Herzen doch ein Freund der westfälischen Narretei mit Wurzeln in Unna, so Stelter Und verabschiedet sich standesgemäß mit „Ich hab drei Haare auf der Brust, ich bin ein Bär!“

Prinz Paul Middendorf, noch etwas heiser und „nach zwölf Tagen endlich mal ohne Ornat und Strumpfhose“, zieht Bilanz. „Prinz in Münster, ein absolut geiles Amt. Man macht fast nur positive Erfahrungen.“ Ein Dank geht an die Garde. „Prinz zu sein ist keine One-Man-Show, die Truppe muss hinter einem stehen“, so Middendorf.

Die KG Freudenthal ernennt ihn zum Ehrensenatoren, weil er „ein Klasse-Prinz“ war, so Senatschef Lars Michler. Middendorf: „Lasst uns den Schwung und Frohsinn aus der närrischen Zeit mitnehmen in den Alltag nach Aschermittwoch.“

Bauchredner Fred van Halen lässt seinen frechen Vogel „Aki“ sprechen. Witzig, nicht zotig. Eben professionell.

Mit der Showtanzformation Vinix aus Neubeckum, dem schon bei der Westfalen-Gala überzeugenden, emsländischen Comedy-Duo „Fred und Hilde“ und einer holländischen Stimmungsband serviert die KG Freudenthal ein furioses Finale. Zum Ausklang geht es im Gänsemarsch durch die City-Kneipen. Nun kommen Kappen und Orden in den Schrank. Zumindest bis zum Elften im Elften.

Quelle: Westfälische Nachrichten, Helmut P. Etzkorn

 

 

 

Bildergalerie nur für angemeldete Mitglieder sichbar

Bitte melden Sie sich auf der Webseite an, um die Bildergarlerie zu sehen.